Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rositz
rositz | kriebitzsch | oberlödla | monstab
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rositz 2021
Glaube & Leben
Theologe - Pastor - Verschwörer: Dietrich Bonhoeffer
Dietrich Bonhoeffer wurde vor 75 Jahren, am 9. April 1945, im KZ Flossenbürg hingerichtet. An der
Westfront der Westminster Abbey in London steht eine Reihe mit zehn Statuen von Märtyrern des 20.
Jahrhunderts, darunter auch die Statue von Bonhoeffer.
Zu Beginn des 2. Weltkrieges schien Hitlers Position unanfechtbar. In dieser Zeit begann der am
4.2.1906 in Breslau geborene lutherische Theologe und Pastor Dietrich Bonhoeffer, ein Gelehrtentyp
mit nüchternem Verstand, das schwierige Handwerk eines politischen Verschwörers zu erlernen.
Durch seinen Schwager Hans von Dohnanyi bekam er Kontakt zu der Widerstandsbewegung um den
Chef der Abwehr, Admiral Wilhelm Canaris. Seine guten ökumenischen Kontakte in halb Europa
machte man sich dort gern zunutze. Die Abwehr schickte ihn als „Geheimagenten“ ins Ausland.
Bonhoeffers Aufgabe war es jedoch, die Freunde im Ausland über die Aktivitäten des Widerstands zu
unterrichten und von ihnen Informationen mitzubringen. Es ging um die Planung von Deutschlands
Zukunft für den Fall eines erfolgreichen Umsturzes. Lange geht das riskante Unternehmen gut – bis
zum April 1943: Da wird der profilierte Vertreter der Bekennenden Kirche verhaftet.
Im Militärgefängnis Berlin Tegel erlebt er die Hölle. Doch was der Häftling Bonhoeffer in den nächsten anderthalb Jahren aus
seiner engen, schlecht erleuchteten Zelle schmuggelt, auf Zettel kritzelt oder in den Briefen an seine Familie einstreut, geht in
die Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts ein. Zwischen Hoffnung und Todesangst, ungewiss über sein Schicksal, redet
Bonhoeffer mit einem Gott, der seine Menschen scheinbar verlassen hat. Die Zukunft werde einem „religionslosen“
Christentum gehören, prophezeit er aus der Todeszelle.
Christian Feldmann.
 
+ + + Aktuelle Auflagen bei unseren Gottesdiensten + + +
 Aktuell feiern wir unsere Gottesdienste unter besonders strengen Auflagen, um einen wirksamen Beitrag zur
Pandemie-Eindämmung beitragen zu können. Bitte beachten Sie daher unsere aktuellen Verhaltensregeln.